Zehn – Die Kinder der Kinder

ZEHN – Die Kinder der Kinder  war geplant als Teil der Langzeitdokumentation 14-18-10-28, mit der Cornelia Grünberg die vier minderjährigen Mütter Laura, Fabienne, Lisa und Steffi und ihre Kinder  14 Jahre lang  filmisch dabei begleiten will, wie sie – alleine oder in Beziehungen  – ihre junge Mutterschaft meistern und dabei erwachsen und vielleicht sogar glücklich  werden. Die beiden Teile  „VIERZEHN – Erwachsen in 9 Monaten“ (Kinderfilm GmbH 2011) und  „ACHTZEHN – Wagnis Leben“ (14P Filmproduktion GmbH 2014) wurden bereits realisiert.

Für „ZEHN – Die Kinder der Kinder“ haben Andreas Grünberg und Cornelia Grünberg als Autorenduo bereits Drehbuchföderung der FFA erhalten. Das Projekt befindet sich in der Entwicklung. Ein Fertigstellungsdatum ist noch nicht abzusehen.