Andreas Grünberg

Nach dem Studium der Germanistik, Politik und Geschichte arbeitete Andreas Gruenberg in leitender Funktion in verschiedenen Firmen.  1994 begann er nebenberuflich als Dramaturg und Lektor zu arbeiten.  So hat er den von der Kritik hochgelobten Spielfilm “PAUL IV.”  (Regie Cornelia Gruenberg, DFB/ARD, D 1994) dramaturgisch betreut.
Zu seinen Kunden gehörten auch  die Abteilung für internationale Co-Prouktionen von  Sat.1 ( Doris Kirch). Für diese Abteilung arbeitete er auch als Creative Consultant und betreute die Entwicklung verschiedener TV-Movies, beispielsweise „The Hunted“ (CA/D 1998) oder 1997  FATAL ONLINE AFFAIR (aka „Verführt – Eine gefährliche Affäre“).
Damals begann er auch damit, Drehbücher zu schreiben. Nachdem sein Drehbuch  “ZEIT DES SCHWEIGENS” (Regie Cornelia Gruenberg)  1996  produziert worden war, gründete er im Jahr 1997 die Grünberg Film GmbH.
Kurz danach schrieb und co-produzierte er den Spielfilm  “TWO IN A BOAT (aka ZWEI IN EINEM BOOT” (Regie) Cornelia Gruenberg), der 1999 im Wettbewerb der Sektion 14plus der Berlinale Premiere feierte und danach ins Kino kam.  Der Film lief erfolgreich auf vielen nationalen und internationalen Festivals, bevor er ins Fernsehen kam.
Seither hat Andreas Grünberg als Autor, Co-Produzent oder Associate Producer an zahlreichen nationalen und internaltionalen Filmprojekten mitgewirkt, sowohl im fiktionalen wie auch im nicht-fiktionalen Bereich (z.B. zuletzt   „IN THE NAME OF THE KING 3“, „ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN aka 18 – DARE TO  LIVE“ or „ABGESCHNITTEN“). Mehr zu seinen Credits finden Sie in der  imdb.