Paul IV. und die Schröders

Spielfilm D 1994. Regie: Cornelia Grünberg; Produktion: DFFB, SFB und Kiefft-Politt Filmtheater; Dramaturgie: Andreas Grünberg

Paul lebt mit seinen Eltern in geordneten Verhältnissen in einem ebensolchen Stadtviertel. Doch die schöne Harmonie des Alltags zerbricht, als im Nachbarhaus eine ungewöhnliche Familie einzieht: ohne Vater, die Mutter ständig am Schreibtisch, vier Kinder mit einigen Marotten. Konflikte und Streitereien kommenauf in der bieder-bürgerlichen Welt von Pauls Eltern. Nur Paul geht vorbehaltlos auf die „Neuen“ zu. Frei nach dem Buch „Paul IV und die Schröders“ von Andreas Steinhöfel.