ACHTZEHN – Wagnis Leben

Cornelia Grünberg hat nach mehrjährigen Dreharbeiten den Kinodokumentarfilm „Achtzehn – Wagnis Leben“ geschaffen, der 2014 im Kino gestartet und 2015 auf DVD herausgekommen ist (Regie: Cornelia Grünberg, Produktion: 14P Filmproduktion GmbH/ARD in Zusammenarbeit mit Cornelia Grünberg; Verleih: Kinostar Filmverleih;  Buch: Cornelia und Andreas Grünberg, der auch als Associate Producer involviert war). Auch „Achtzehn – Wagnis Leben“ lief auf vielen Festivals.

Kurzinhalt:

Der Film „Achtzehn – Wagnis Leben“ erzählt die Geschichte von Lisa, Fabienne, Steffi und Laura weiter, die als minderjährige Mütter ihre Kinder zur Welt gebracht haben. Sie haben gedacht, damit wäre das Schlimmste überstanden – doch nun müssen sie darum kämpfen, ihre Kinder zu behalten. Denn noch sind sie nicht volljährig. Und sie müssen ihre Leben in den Griff bekommen, ihre Beziehungen, ihre Ausbildung, ihren Alltag, ihr Kind erziehen – und ihr Leben genießen wollen sie auch, sie sind ja noch so jung. Doch sie lassen sich ein auf dieses Wagnis Leben.

Damit setzt Cornelia Grünberg ihr Langzeitprojekt 14-18-10-28 fort, nachdem sie bereits als ersten Teil „VIERZEHN – Erwachsen in neun Monaten“ realisiert hatte. Mehr zu VIERZEHN finden Sie HIER.

Material zu „ACHTZEHN – Wagnis Leben“: Presseheft ACHTZEHNSchulbegleitmaterial „ACHTZEHN – Wagnis Leben“Film Tipp Achtzehn Vision Kino